Regional Governance

Einer gezielten Regionalentwicklung kommt besondere Bedeutung zu, weil sie durch koordinierende Unterstützung der Zusammenarbeit der regionalen AkteurInnen das Wissensmanagement, das Systemlernen, die Projektentwicklung und die Programmumsetzung professionell fördert.

Dabei soll folgendes gefördert werden:

  • Verbesserung der Regional Governance - Damit soll vermieden werden, dass Programme unkoordiniert nebeneinander laufen und Doppelgleisigkeiten entstehen. Weiters soll das horizontale und das vertikale Zusammenwirken von AkteurInnen der öffentlichen Hand und der Zivilgesellschaft gefördert werden. 
  • Burgenländischer Beschäftigungspakt - Mit dem Burgenländischen Beschäftigungspakt setzt das Land Burgenland neue, innovative arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und Projekte um. Unter besonderer Berücksichtigung regionaler Problemlagen und Chancen erleichtern diese Maßnahmen und Projekte den Zugang zum Arbeitsmarkt, bekämpfen Arbeitslosigkeit und Ausgrenzung und verbessern die Vermittelbarkeit arbeitsuchender Personen. Damit leisten sie essentielle Vorfeldarbeit, um die Beschäftigungs- und Ausbildungsinitiativen des Landes bestmöglich auf die regionalen Bedürfnisse des Arbeitsmarktes und der Arbeitsuchenden im Burgenland abstimmen zu können.

Ihr Ansprechpartner

image.originalResource.title
Roman Sodoma

Regionalmanagement Burgenland GmbH

Marktstraße 3, Technologiezentrum

7000 Eisenstadt


TELEFON+43 (0) 5 9010 / 2432

E-MAILroman.sodoma@rmb.at